Direkt-Aufruf :
strom/tens/handling/gefahren

hallo zusammen,

ich lebe momentan mit einer d/s-affäre, meine kleine #sklavin dient mir sehr ergeben und wir haben miteinander eine menge spaß, und auch, wenn unsere bekanntschaft erst ein #paar wochen alt ist, so sind wir schon recht gut eingespielt. meine #sklavin ist ziemlich "schmerzgeil", ich selber bin vieles, aber eben auch gerne sadist. allerdings war mein sadismus bisher im wesentlichen eine art porno-sadismus, das heisst ich habe filme genossen, in denen die subbi wirklich gequält und bis zur körperlichen erschöpfung gefoltert wurde - das fand ich gut. bei meinen realen erfahrungen (ich bin switcher, 39, #bdsm seit ich 17 bin in wechselnden rollen und formen) habe ich zwar auch immer mal etwas stärker durch die gegend gepeitscht, meine jeweilige #gespielin war aber nie wirklich an leid interessiert, sodass es eben regelmäßig "bissl aua" gab, manchmal auch bissl mehr, und dann wurde weitergespielt. sobald ich etwas doller zugeschlagen oder gepeitscht habe, merkte ich, dass meine jeweilige #gespielin das nicht mehr als #lust empfunden hat, und ich habe entsprechend nicht mehr gesteigert (hätte bei den meisten sonst wohl auch ein gelb gegeben).

mit ihr ist das ein wenig anders, sie mag schmerzen tatsächlich und ich kann zum ersten mal jemandem "wirklich" wehtun. ich benutze züchtigungen daher auch nicht als strafen, das genießt sie sowieso, sondern dinge, die sie halt nicht mag; alle arten von folter und schmerz benutze ich bei ihr lediglich zur gemeinsamen freude.

damit kommen wir zum thema: ich habe keinerlei erfahrungen mit strom-spielen, fand sie aber schon immer interessant, bisher bei meinen #gespielinnen aber unnütz. den vorschlag, mit strom zu spielen, kam von ihr, also schau ich mal, was es da so gibt.ich schaue also bei amazon, bei erotik-versändern usw und es gibt eine vielzahl an angeboten und möglichkeiten. ich würde mich also hier in diesem fred gerne mit einigen leuten austauschen, die sich mit sowas auskennen, fragen stellen - und es werden sicherlich im laufe der zeit auch noch fragen dazukommen.

gefahren? stromstärken? leitfähigkeit? gels? pads? brustwarzenklammern?

es gibt viele anbieter, die rezessionen z.b. bei amazon sind unterschiedlich. was würde man also einem anfänger#paar empfehlen? es soll natürlich ganz schön heftig aua machen, aber in erster linie möchte ich meine subbi nicht gefährden. wie lange kann man sowas nutzen? braucht die haut, brauchen die muskeln pausen? was ist mit diesen "tens"-geräten? die scheinen zur massage entwickelt zu sein - tun sie dennoch ausreichend weh? (ich nehme an, dass bei solchen geräten stromstärke und spannung von hause aus so geregelt sind, dass keine ernsthaften verletzungen zu erwarten sind, immerhin sind die ja für den verspannten nacken von omma trude entwickelt worden - oder? kann man da viel falsch machen?sind diese "tens" geräte miteinander kompatibel? gibt es standards? ich habe gesehen, dass es vaginal- und a***sonden gibt. da mag man fast denken, dass der herrsteller von vorn herein nicht nur an omma trude ihren nacken gedacht hat. 2 ka***? 4 ka***? nimmt die spannung bei einem ka*** ab, wenn ich mehrere pads oder eben pads + sonde anschließe? ich brauche keine 10 verschiedenen "kanäle" mit verschiedenen "rythmen". es soll nur einfach wehtun. dann gibt es - zum teil erheblich teurer - auch entsprechende packs im erotik-bereich. sind die - weil teurer - tatsächlich besser? oder ist das nur ein allgemeiner perversen-aufschlag?

ich habe vor gefühlten 100 jahren im zuge meiner #ausbildung auch ein #paar stunden e-technik gehabt, weiß also grundsätzlich, was spannung, wechselstrom und widerstand ist. allerdings ging es dort nicht in erster linie darum, was dem menschlicher körper schmerzen bereitet, ohne wirklich zu schaden. wenn es dort um gefahren ging, dann eher um die frage, was ein fi-schalter ist.

so. lange rede und so... was ich meine ist: alle mal herhorchen! gibts hier leute mit erfahrungen mit strom?
5 Kommentare & Antworten
Odonata: gibts hier leute mit erfahrungen mit strom?
nur eine kleines bisschen und dann mit diesen Tens-Geräten. Weh tun die aber nicht wirklich, das ist eher so ein Kribbeln. Für mehr ist mir das Risiko zu gross.

Aus Sicherheitsgründen sollte man aber die Elektroden nicht oberhalb der Gürtellinie anbringen, damit fällt die Brust aus.

Aber vielleicht hat noch jemand anders mehr Erfahrung damit.
KoenigswortherWorteKoenig: danke für die erste **** sollte natürlich möglichst schon richtig heftig wehtun. allerdings - nennt mich da altmodisch - ist mir die sicherheit meiner süßen irgendwie doch wichtiger als der #schmerz *g*für ein bissl kribbeln gebe ich jedenfalls keine 100 euro aus, da haue ich lieber weiter mit ein #paar gerätschaften auf den #ar***. da weiss ich wenigstens, was ich tue und kenne mich aus. vielleicht haben andere ja andere noch weitere erfahrungen gemacht. ich bin gespannt.


editFaikadanke für die antwort und den willkommensgruss. das hatte sich überschnitten. ich bin nicht neu hier, habe nur bisher im wesentlichen gelesen.ich hatte kurz die suchfunktion genutzt und auch per hand ein wenig hin und hergescrollt; wenn du sagst, es gibt ein entsprechendes thema, bin ich offenkundig bissl zu blöd zum suchen. vielleicht will und kann ein mod ja die themen zusammenführen oder dergleichen. ich richte mich da nach den hiesigen gepflogenheiten.und natürlich will ich mich mit den gefahren auseinandersetzen; deswegen bin ich ja hier und versuch mich schlau zu machen (und werde dinge auch an mir ausprobieren), anstatt dass ich meine süße an die autobatterie anschließe und mal gucke, ob sie raucht und qualmt *g*
Odonata: Eine Möglichkeit wirklich Schmerzen zu verursachen sind sogenannte Viehtreiber. Die verpassen dem Opfer einen elektrischen Schlag der ungefähr so schmerzhaft ist, als ob man am Bullendraht anfasst...
ist das echt so? Ich dachte Viehtreiber sind dazu gedacht Rinder, Kühe, halt Viecher im Zaum zu halten und ich bin mir ziemlich sicher (ohne grosse Recherche) so ein Rindvieh mit Fell hält mehr aus als ein Mensch.

(im Iran nimmt man sowas als Foltermethode, ob das so gesund ist, bezweifle ich).
lia: Ich habe zwar noch wenig, aber gute Erfahrungen mit Reizstrom gemacht. Bisher mit Hochspannungswechselstrom. Der “Neon Wand“ hat mir gut gefallen, der Strom ist nur Oberflächlich. Kommt also nicht zu den Muskelkontraktionen. Er erzeugt ein Kribbeln oder auch Brennen, je nach Anwendung und empfinden der jeweiligen Person, jeder empfindet #Schmerz ja anders. Aber es ist darauf zu achten, den Glaskolben nicht einzuführen ! Beim Neon Wand bekommst du verschiedene Aufsätze. Kamm Elektrode, Pilzröhre, 90°Sonde und die Zungenröhre. Die 90° Sonde war etwas heftiger, meiner Meinung nach. Gibt aber auch noch etwas dazuzukaufen, Power Tripper, das ist eine Körperkontaktelektrode als Zubehör für den Neon Wand.

Mal von #Schmerzen abgesehen, wenn der aktive Part die Glaselektrode in die Hand nimmt, kann der Strom zur anderen Person geleitet werden, z.b. durch Berührungen der anderen freien Hand auf dem Körper. Auch die Geräusche sind wenn die #Sub nichts sehen kann, sehr kopflastig

Inwiefern es nun zu deiner Partnerin passt, denke ich, kann dir niemand wirklich sagen, das musst du wohl doch “ausprobieren“. Aber man kann ja auch klein anfangen und sich steigern.

Viel Spaß dabei Lia
Arkon: mit medizinischen tens geräten kann man allerlei anstellen - und solange man ein #paar grundregeln nicht mißachtet ist es bei gesunden menschen auch nicht gefährlicher als andere spielarten kreuze keine ströme über das herz und die größte gefahr ist schonmal gebannt.

ich mag durchaus den s**uellen reiz in verbindung mit strom! wenn der reiz an der grenze zum reinen #schmerz entlangkratzt kann man #sub schonmal ganz schön nerven. #schmerz zu verursachen ist dann simpel und funktioniert garantiert bei jedem. das macht auch den tiefen respekt aus, den ich selber vor solcherlei spielchen habe. ich weiß selber, wie schmal der grat zwischen reiz und #schmerz sein kann, wenn kundige hand die richtigen stellen mit den richtigen einstellungen kombiniert. da reicht so ein medizinisches teil für 80 euronen leicht, mich aus der fassung zu bringen!als aktiver weiß ich es aber auch, und der respekt vor dem gerät ist bislang noch bei jeder spielpartnerin angekommen....

selbstversuche sind eine gute möglichkeit, um diese stellen und einstellungen zu finden. jeder top sollte selber wissen was er da auslöst. dann kann er das auch weitergeben...

das gerät war eine gute investition! 2 kanäle mit je 80 miliampere hauchen jedem normalen menschen leben ein....dennoch suche ich noch ein bezahlbares et312 - den rolls-royce unter den e-play geräten. aber ein import schlägt mit über 800 ocken zu buche....aber wie gesagt, das geht auch günstiger.